Beitrags-Archiv für die Kategory 'Science'

Das Urteilchen, Primärteilchen und Sekundärteilchen und die Folgen. Überlegungen zur Grand Unified Theory

Sonntag, 22. Mai 2011 15:39

Ich postuliere:

es existiert als Basis, als kleinstes, erstes und ältestes Teilchen des Universums ein Urteilchen, das durch die Abwesenheit aller Eigenschaften definiert ist. (Hierbei benutze ich das Wort “Teilchen” im Bewusstsein dessen, dass es sich nicht um ein Teilchen im Sinne des Wortes handelt, sondern um Teilchen in Umgebungen weit unterhalb des Planckraumes.)

Dieses Urteilchen hat keine Eigenschaft und insbesondere dadurch auch keine Kausalität. Ein Umfeld in dem es ausschließlich derartige Urteilchen gibt, ist ein Protouniversum, in dem es keine Zeit, keinen Raum, keine Materie, keine Energie, in der es nichts gibt.

Der Beginn des Universums ist dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Anzahl von Urteilchen eine Eigenschaft auftrifft: Kausalität. Urteilchen plus Kausalität ergeben ein so von mir benanntes Primärteilchen.

Primärteilchen können aus verschiedenen Anteilen Urteilchen und Kausalität bestehen.

Derartiges unterschiedliche Primärteilchen bilden Sekundärteilchen, die die kleinsten Elemente der Eigenschaften und Kennzeichen des Universums sind: sie sind die Basis von Zeit, von Energie, Masse, Raum, Gravitation etc, sowie von Wechselwirkungen aller Art.

Nicht alle durch Kombinationen von Urteilchen, Kausalitäten, Primär- und Sekundärteilchen entstehenden bzw entstandenen Einheiten treten miteieinander in gleiche Wechselwirkung. Je nach Ähnlichkeit oder noch zu erforschenden Voraussetzungen treten die Ur- Primär- und Sekundärteilchen sowie die aus ihnen hervorgegangenen Verbindungen in unterschiedliche Wechselwirkungen miteinander. Dies kann von sehr starker bis zu nicht vorhandener Wechselwirkung reichen. Daraus folgt, dass es unter anderem auch Materie, Energie, Raum und Zeit etc geben muss, die nicht in Wechselwirkung mit von uns direkt beobachtbarer Materie, Energie, Raum oder Zeit etc steht.

Ebenfalls muss es freie Urteilchen, freie Kausalität, sowie freie Primär- und Sekundärteilchen geben. Auch muss es Zusammenballungen geben, die in sich wechselwirken, aber nach außen hin nicht wechselwirken.

Denkbar sind Phänomene, die von uns unter Umständen beobachtbar sind und in keiner bisher erklärbaren Kausalität zu bekannten Naturgesetzen stehen.

Es muss Zeit ohne Energie oder Masse oder Raum geben, Masse ohne Zeit aber mit Raum, Masse mit Zeit aber ohne Raum, die Kombinationsmöglichkeiten von Urteilchen und Kausalität sowie von Primär- und Sekundärteilchen ist schier grenzenlos.

Hier deutet sich u.a. auch eine Erklärung der dunklen Materie und der dunklen Energie an.

Ergänzend wäre noch anzumerken, dass diese Überlegungen einen sehr erheblichen Schritt zur “Grand Unified Theory” oder zur “TOE” sein dürften.

Anders als Stringtheorie oder auch Loop-Quantengravitation bewegen wir uns bei meinen obigen Überlegungen innerhalb dessen, was experimentell beweisbar ist und klare Voraussagen ermöglicht.

Thema: Science | Kommentare (0) | Autor:

Gott fotografiert

Samstag, 23. Oktober 2010 0:35

Google hat Gott fotografiert. Lesen wir gerade im Netz. Samt Foto.

Doch HALT! Das oft zu sehende Bild ist nur ein Fälschung. Hier habe ich nun das einzig echte Foto. Staunet und erschaudert!

das wahre Foto von Gott

Thema: Science | Kommentare (0) | Autor:

UFOs – eine Massenreligion

Freitag, 30. Oktober 2009 10:17

Leider wird insbesondere auch durch das Internet ein unglaublicher Unfug verbreitet. Wird auch nur einmal irgendwo im Web irgend etwas geschrieben, das von den UFO-Gläubigen für ihre Glaubensmissionierung benutzt werden kann, dann taucht das garantiert über Jahre hinweg immer wieder auf, selbst wenn die Originalnachricht längst geklärt oder entlarvt wurde.

Tatsache ist: im Prinzip sind alle Ufo-Sichtungen völlig “normal” und banal erklärbar: Flugzeuge, Scheinwerfer, Lampions, Planeten, Sterne (selbst der Mond wird immer wieder als UFO gemeldet), sogar Straßenlaternen. Und natürlich bewusste Fälschungen bzw Lügen.
Die wenigen “ungeklärten” Sichtungen beruhen praktisch immer auf Testflügen von Militärflugzeugen, die der Geheimhaltung unterliegen, und zwar über Jahrzehnte hinweg. Das sind dann die viel zitierten “geheimen UFO-Akten des Militärs”; da steht nichts Ungewöhnliches hinter, nur ganz normale Geheimhaltung.

Hinzu kommen noch Halluzinationen von Menschen, die an schizophrenen Störungen leiden. Meist “sehen” die nicht nur UFOs, sondern haben auch akustische Halluzinationen (sie glauben, telepathische Signale zu empfangen), leiden unter Paranoia (sie glauben, geheime Mächte würden sie oder die Welt bedrohen), haben Vergiftungsängste (Stichwort Chemtrails) etc – kurzum: sie zeigen mehrere klassische Symptome schizophrener Störungen. Diese Kranken finden sich zB in großer Zahl in den diversen UFO- und Esoterikforen.

Letztlich sind UFOs heute das, was früher Erscheinungen von Engel oder der Mutter Gottes waren: religiöser Wahn, bzw religiöse Massenpsychose. Das ganze Thema UFOs und ‘Aliens’ wird von den Anhängern mit geradezu religiöser Inbrunst und religiösem Missionierungseifer verteidigt, was klar zeigt, dass es kein realistisches Thema ist, sondern eine moderne Form von Massenreligion. Und wie üblich bei allen Religionen sind auch die UFO-Gläubigen jedem vernünftigen Argument völlig unzugänglich. Sie WOLLEN glauben und tun das, egal wie oft sie widerlegt werden.

Thema: Science | Kommentare (0) | Autor: